1.Damen: Gelungener Auftritt gegen TuS Altwarmbüchen

Mit einem Ausrufezeichen hat Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord die Saison begonnen.
Beim TuS Altwarmbüchen unterstrich die HSG ihre Ansprüche mit einem 33:20 (14:6)-Auswärtssieg.

Mit so einem gelungenen Auftritt war nicht unbedingt zu rechnen, schließlich war die Wettkampfpause ziemlich lang. Insbesondere die Abwehr der von Nevena Orsulic trainierten HSG hatte einen großen Anteil am Erfolg. „Sie haben das erarbeitete verinnerlicht und umgesetzt“, freute sich Orsulic, die ihrem Team eine „super, super gute“ Leistung bescheinigte. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Torfrau Caroline Brämswig heraus.

Brämswig wehrte gleich die ersten vier Chancen der Gastgeber ab, die HSG nutzte das zur 4:1-Führung (8.). Die HSG-Torfrau hielt ihre Leistung hoch, über 12:5 und 25:12 (44.) zog die HSG ihre Kreise. Altwarmbüchen fand nie ein Rezept gegen die sicher stehende 6:0-Abwehr, die den Grundstein für viele schnelle und erfolgreiche Angriff legte. „Sie waren alle gut“, lobte Orsulic ihre Mannschaft, die in Hälfte zwei auch konditionelle Vorteile hatte.

HSG : Pinkenburg 13/5, Rohrssen 6, Pfaffe 5, Schwinn 2, Schmidt 2, Schindler 2, Mummert 1, Röbbecke 1, Renn 1. 

Quelle: Schaumburger Nachrichten