A-Jugend mit Sieg im Verbandsliga-Auftakt gegen Lüneburg

Das Auftaktspiel unserer männlichen A1 in der Verbandsliga, welches zu einer unchristlich frühen Stunde im fernen Lüneburg stattfand, war an Spannung kaum zu überbieten. Unsere A-Jugend musste sich zunächst an die „außergewöhnlichen“ Gegebenheiten in Lüneburg in Form einer rutschigen Halle und eines Haftwachsverbotes gewöhnen, schaffte dies jedoch ohne größere Schwierigkeiten. Zunächst begann das Spiel ausgeglichen, ca. ab Minute 10 ließ die Trefferquote unseres Team etwas nach, was uns einen deutlichen Rückstand einbrachte, welchen unser Team jedoch durch viel Disziplin, Kommunikation und vor allem einer großen Vielfalt an sowohl Aufstellungen, Spielzügen als auch Spielsystemen langsam wieder abbaute, sodass es zur Halbzeit sogar 14:15 stand. Und das obwohl das Spiel eine Zeit lang aufgrund eines fälschlicherweise ausgelösten Feueralarms, unterbrochen wurde, welcher behelfsmäßig mit Jacken etc. eingedämmt wurde.

Die zweite Halbzeit begann wieder mit Problemen für unsere A-Jugend, sodass wir wieder in Rückstand gerieten, welcher abermals von einer starken Mannschaftsleistung abgearbeitet wurde und man in der 50. Minute den Ausgleich erzielte. Die letzten 10 Minuten versprachen also spannend zu werden, doch unsere A-Jugend spielte konzentriert weiter und bewältigte jede Situation, wodurch, auch bedingt durch eine starke Leistung unseres Torwarts Jannes „Lütscher“ Riechers und durch 2 Minuten-Strafen für den Gegner, unser Team einen glorreichen und wohlverdienten 30:32 Auftaktsieg erringen konnte.

Die HSG Tore:

Noah 6, Niklas M. 2, Paul 7, Niklas K. 9, Hannes 5, Ralf 2, Tim 1