2. Damen hält die Klasse und verabschiedet Trainerduo

MTV Rohrsen – HSG Schaumburg Nord 2. Damen 11:28 (7:14)

Was für ein unglaubliches Spiel! Wir setzen uns als Außenseiter und fast sicherer Absteiger gegen den Tabellendritten in Rohrsen durch.

„Es ist der absolute Wahnsinn, was hier heute in Rohrsen passiert ist“, erklärte unser überglücklicher Trainer Julian Frädermann.

„Wir haben es heute in der Hand, wir wollen Rohrsen den Spaß an ihrem Handballfest nehmen“, so stimmte Julian uns auf unser letztes gemeinsames Spiel ein. Rohrsen verabschiedete heute einige Spielerinnen und wollte dies mit einem Sieg krönen. Aber nicht mit uns: Unsere Abwehr stand von Anfang an bombensicher und mit einer gut aufgelegten Jelda im Tor, verzweifelte Rohrsen im Angriff immer wieder. Wir spielten unsere Abläufe konsequent und gelangten über ein 5:8 zum 7:14 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Hälfte ließen wir nicht viel anbrennen und gelangten über ein 9:23 zum 11:28 Auswärtssieg!

Mit diesem Sieg haben wir den Klassenerhalt aus eigener Kraft am letzten Spieltag noch geschafft und den beiden Trainern ein grandioses Abschiedsgeschenk bereitet.

Auf diesem Wege möchten wir uns als 2. Damen bei Julian und Philipp für die letzten beiden Jahre mit allen Höhen und Tiefen bedanken!

Aber nicht nur die Trainer verlassen uns, wir müssen uns auch von unserer Mathea Re verabschieden, die in der nächsten Saison mit dem HV Barsinghausen in der Landesliga angreifen wird. Mathea, hab vielen Dank für deinen Einsatz, deinen Kampfgeist und dein Engagement in den letzten Jahren. Du wirst uns auf und abseits des Spielfeldes fehlen!

HSG Schaumburg Nord II: Rentel, Schmidt 1, Reese 4, Engel 2, Oltrogge 1, Blume 4, Bahlmann 1, Menzel, Adenaw 7/3, Lauersdorf 5, Hinze, Hungerland 2, Kagel 1, Roßbach.