1. & 2. Damen – auch zwischen den Saisons sportlich dabei

Nach der Saison ist ja bekanntlich vor der Saison. Bevor es für uns aber mit der (Oberliga-)Saison 2019/20 weitergeht, sind wir auch in der Zwischensaison aktiv.

Ganz still und heimlich und ohne mediales Aufsehen zu erregen, haben wir unsere erfolgreiche Saison am langen Himmelfahrtswochenende auf einer spanischen Insel gefeiert. Da natürlich alles dort bleibt, wo es passiert, sei an dieser Stelle nur zu sagen, dass wir ein paar tolle Tage (Anzahl variiert) mit entspannten Menschen verbracht haben, die wir uns zum Großteil durch eigene Vergesslichkeit und nette Spenden finanziert haben.

Kaum zurück aus dem Trainingslager in der Sonne ging es schon am darauf folgenden Pfingstwochenende zu unserem Lieblingsturnier nach Neuenburg. Mit einer 19köpfigen Delegation aus 1. und 2. Damen, sowie Ehemaligen, Zukünftigen und Fans der Donnas machten wir uns am Freitag auf den Weg in den Norden, um zunächst noch die letzten Sonnenstrahlen zu genießen und später DJ Westi zu besuchen. Am Samstag war es dann leider auch vorbei mit Sonnenschein und in den frühen Morgenstunden muss zudem noch jemand sämtliche Pavillons abgebaut haben. Daher an dieser Stelle ein besonderer Dank an Lena O. für das Organisieren und Palle Potter / MTV Großbrand für das Transportieren und Aufbauen unseres Mannschaftszeltes!

Obwohl wir laut Hasi angeblich nicht zum Handballspielen gekommen sind, haben wir uns in der Gruppenphase zunächst ganz ordentlich geschlagen. Wir spielten in bunt gemischten Teams als Donna della Schiuma (Gruppe 1) und Bambina della Schiuma (Gruppe 2) und konnten in unseren Gruppen jeweils den ersten Platz belegen. Ein Schaumburger Doppelsieg schien in greifbarer Nähe. Doch leider war nach 7 Vorrundenspielen die Luft wohl schon raus. Das verregnete Halbfinale verloren die Donnas mit 7-4 gegen die Vorjahressieger und Titelverteidiger Hula-ball-u aus Oldenburg. Die Bambinas lieferten sich ein spannendes Spiel gegen Bremelingen, welches nach 15 Minuten Spielzeit mit einer knappen 0-1 Niederlage endete. Somit standen wir uns im Spiel um Platz 3 gegenüber, welches wir aufgrund des Regens (Verletzungsgefahr und so…) nicht antraten, sondern durch ein inoffizielles Flunkyball-Finale ersetzen. Hierbei setzten sich die Bambinas ganz knapp durch. Gefeiert wurde anschließend aber wieder gemeinsam; sowie der “Wenn ich du wäre”-Tunel mit den Saltamontes aus Bothfeld verköstigt. Der Rest ist trivial.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr! Mit der in dieser Woche gestarteten Vorbereitung liegen nun diverse Testspiele, aber auch die Feldhandballturniere in Ohndorf (21.6.) und Großenheidorn (22.6.) vor uns.