A2 verliert eng besetzt nur knapp

Die A2 der HSG Schaumburg Nord war am Samstag den 11. Januar zu Gast bei der Eintracht Hildesheim II.
Auf der Seite der HSG musste ein B-Jugendlicher Mittespieler ins Tor und es gab keinen Auswechselspieler, was für die Mannschaft bereits von Beginn an zur Herausforderung wurde.

Der Gegner hatte eine breit gefüllte Bank und war top motiviert auf den Sieg.
Auf Seiten der HSG wurde während der ersten Halbzeit viel verworfen und auch die Abstimmung in de Abwehr war nicht besonders, was im gesamten zu einem schwächeren Halbzeitergebnis von 19:12 führte.

In der zweiten Halbzeit änderte sich anfangs nichts. Im Laufe der zweiten Hälfte wurden nicht nur die schlechten Würfe, sondern sowohl Torwart- als auch Abwehrleistung besser, wodurch eine knappe Niederlage von 31:29 erlangt werden konnte. Trotz eines Feldspieler im Tor, keinem Auswechselspieler und mehr als die Hälfte B-Jugendliche, ein gutes Spiel.