Die HSG bleibt weiter am Ball

Auch wenn der Trainings- und Spielbetrieb, sowie zahlreiche Veranstaltungen die im März und April stattfinden sollten zurzeit nicht möglich sind, wird in der HSG Schaumburg Nord dennoch weiter gearbeitet. Wie zurzeit weit verbreitet, findet die Arbeit im HomeOffice statt.

Arbeit an vielen Fronten

Während unsere Trainer*innen die handballfreie Zeit zur (Kader-)Planung für die kommende Spielzeit nutzen, werkelt unser FSJ’ler Jona an einigen Videos, unsere AK Jugend arbeitet weiter am HSG-Jugend-Handballcamp 2020, Jugendwart Sebastian Stoyke evaluiert das erste Jahr unserer HSG Forder- und Fördereinheit und bastelt an Lehrmaterial für unsere Trainer*innen und auch strukturelle Planungen für den Verein stehen nicht still. Aber auch unsere Spieler*innen bleiben in Bewegung und am Ball.

FSJ macht Homeoffice

Jona tauscht zurzeit seine Stunden in den Kindergärten, Schulen und Hallen in der Samtgemeinde Bad Nenndorf und Rodenberg gegen den Sitzplatz am eigene Schreibtisch.

Homeoffice im FSJ. Die Arbeit im Videoschnitt.

Dort plant er zurzeit vor allem die Abläufe der HSG Spielerkonferenz nimmt sie mit den Gästen auf, schneidet die Videos und lädt sie im Nachgang auf YouTube hoch, um alle HSG’ler regelmäßig mit Gesprächen um den Handball in der HSG zu versorgen.

Doch dabei bleibt es nicht. Auch seine planerischen und administrativen Vereinsaufgaben führt Jona von seinem heimischen Schreibtisch fort und bleibt dabei immer wieder über den digitalen Austausch im Kontakt mit seinem FSJ Mentor, der Jugendleitung und dem Vorstand.

Zeit zum Revue passieren lassen und Planen

Jugendwart Sebastian Stoyke nahm sich die Zeit und ließ die ersten fünf Monate des HSG Forder- und Fördertrainings ausführlich Revue passieren. Im Rahmen der umfangreichen Evaluation wurden die Trainingsthemen, die Wiederholungszahlen, die Einladungslisten und die gesamte Organisation auf den Prüfstand gestellt. Die Evaluierung erhält momentan seinen letzten Feinschliff und das neue aktualisierte Konzept zum HSG Forder- und Fördertraining soll bald auch für alle HSG’ler zur Einsicht vorliegen.

Auf Basis der Zahlen und einer Umfrage, wird das HSG Forder- und Fördertraining für die nächste Saison optimiert.

Fortbildungsmaßnahmen laufen weiter

Damit wir unsere Trainingsqualität stetig weiterentwickeln legen wir als Handballspielgemeinschaft großen Wert auf die Fortbildung unserer Trainer*innen. Daher hat es uns sehr gefreut, dass auch während der Pandemie einige unserer Übungsleiter*innen den Handball nicht Ruhen lassen und sich online für die Zeit nach der Krise wappnen und weiterhin theoretisches Wissen rund um den Handball ansammeln.

Online Fortbildung mit spannenden Vorträgen beim Handball Online Kongress.