Offener Brief: Neujahrswünsche von Jugendwart Jona Hinze

Zu Beginn des Jahres 2023 möchte Jugendwart Jona Hinze einige Worte an alle HSG Mitglieder richten.

Liebe HSG-Familie,

Frohes gesundes neues Jahr!
Ein ereignisreiches Handballjahr 2022 ist vorbei. Ein Jahr in dem wir endlich wieder unserem Lieblingssport mit unseren Freunden nachgehen konnten und an den Wochenenden in der Radbacharena, in Haste oder in Bad Nenndorf Spiele von den Minis bis zu den Senioren verfolgen konnten. Diese Spiele und der Trainingsbetrieb wären ohne die Unterstützung von Eltern, ZeitnehmerInnen und SchiedsrichterInnen nicht möglich gewesen und dafür will ich mich nochmal – im Namen der Jugend der HSG – bedanken. Ein besonderen Dank möchte ich dabei unseren TrainerInnen aussprechen. Diese investieren wöchentlich viele Stunden Arbeit in ihre Teams und stecken unfassbar viel Herzblut in die HSG. Ohne diese ehrenamtliche Hilfe würden unsere Jugendlichen und Kinder nicht beim Handball bleiben und der Jugendhandballsport in Schaumburg würde mittelfristig verschwinden.

2022 konnten wir viele tolle Aktionen in der Jugend starten. Wir waren zusammen auf dem Pfingstturnier in Volkmarshausen, haben ein Handball- und Beachhandballcamp stattfinden lassen, eine große Weihnachtsfeier gefeiert und waren bei großen Turnieren, wie den Handballdays Lübeck oder den Beachhandballturnieren in Warnemünde und Cuxhaven. Zudem wurde das Forder- und Fördertraining wieder gestartet, an dem viele SpielerInnen des Vereins teilnehmen.

Ein Appell für 2023

Im kommenden Jahr sollen diese Aktionen natürlich nicht kürzer kommen und dafür wird weiterhin die Unterstützung aller Mitglieder im Verein gebraucht. Für die kommende Saison haben wir wieder deutlich mehr Mannschaften in der Jugend der HSG. Ein toller Erfolg, der unbedingt notwendig ist, um den Handball in Schaumburg am Leben zu halten. Gleichzeitig bringt die erhöhte Anzahl an Jugend- und Kindermannschaften auch einige Herausforderungen mit sich: Die Mannschaften müssen mit TrainerInnen besetzt werden, die wir im Moment noch nicht haben. Daher appelliere ich an jeden, sich in der HSG einzubringen. Sei es als TrainerIn, BetreuerIn, SchiedsrichterIn oder HelferIn bei Events. Jede Hilfe ist gebraucht, um unseren Verein besser zu gestalten und den Jugendhandball aufrecht zu erhalten.

Wir freuen uns im nächsten Jahr mit Euch den Verein noch besser zu machen und den Aufschwung nach der Pandemie zu verfestigen.

Bleibt gesund und bis bald in der Halle!!

Jona Hinze

Jugendwart

HSG Schaumburg Nord e.V.

Schreibe einen Kommentar